Besonderheit von geräuchertem Fisch

Jahrhunderte lang wurde Fisch geräuchert um ihn haltbar zu machen. Denn beim Räuchervorgang nimmt der Fisch aus dem Rauch Stoffe auf, die hemmend auf Bakterien einwirken oder diese ganz unterbinden. Nebeneffekt dabei ist die geschmackliche Aufwertung der geräucherten Fische. Geräucherter Fisch ist gekühlt 6 - 7 Tage haltbar, wird dieser Vakuum verpackt kann er sich gekühlt bis zu 10 Tagen halten. Räucherfisch, der bei Blockhaus bestellt wird, ist immer vakuumverpackt.

Durch das räuchern des Fisches wird dem Fisch Wasser entzogen, Vitamine gehen dabei kaum verloren, dafür steigert sich aber der Anteil an Nährstoffen. Zudem steigt damit auch der Anteil von Eiweißen, Fett und Mineralstoffen im Fisch. Auch der Salzanteil steigt beim Räucherfisch an, einerseits durch den Wassersentzug und andererseits durch das vorherige Salzen (Einlegen in Salzlake).

   
 
   
 
 

Zuletzt angesehen