AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen - Stand 29.10.2013

§ 1 Allgemeines
(1) Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, Lieferungen und sonstigen Leistungen der
Fischräucherei Blockhaus oHG, Oppeln 33a, 21789 Wingst (nachstehend: „Verkäufer“), die über die Website
www.fischraeucherei-blockhaus.de vertrieben werden.

(2) Entgegenstehende, abweichende oder zusätzliche Geschäftsbedingungen des Kunden werden
nicht anerkannt, es sei denn, hierüber wird eine ausdrückliche Einigung erzielt.

§ 2 Vertragsinhalte und Vertragsschluss
(1) Das Angebot der Waren auf der Website www.fischraeucherei-blockhaus.de stellt kein rechtlich verbindliches
Angebot dar, ein bindendes Angebot zum Abschluss des Kaufvertrages erfolgt erst durch den
Kunden. Voraussetzung für ein wirksames Angebot ist, dass dem Verkäufer sämtliche hierfür
notwendigen Informationen zur Verfügung gestellt werden. Hierzu zählen Name, vollständige
Anschrift, Lieferanschrift – sofern abweichend, Geburtsdatum.

(2) Durch den Abschluss des Bestellprozesses, indem der Kunde auf den Button „Bestellung
abschicken“ klickt, wird Firma Fischräucherei Blockhaus oHG über den Eingang seiner Bestellung informieren
(Bestellbestätigung), ohne dass dies bereits die Annahme des Angebots darstellt. Der Kaufvertrag
kommt erst mit der Übermittlung der Versandbestätigung zustande.

(3) Der Käufer kann unter „Meine Bestellungen“ in seinem Benutzerkonto jederzeit auf die Details der
Bestellung zugreifen.

(4) Firma Fischräucherei Blockhaus oHG behält sich das Recht vor, Bestellungen zurückzuweisen, insbesondere,
wenn er sich mit einem Käufer im Streitfall befindet.

(5) Firma Fischräucherei Blockhaus oHG bietet keine Waren zum Kauf durch Minderjährige an.

(6) Der Verkauf der Waren erfolgt ausschließlich in haushaltsüblichen Mengen.

(7) Die Waren werden ausschließlich an Kunden mit Wohnsitz innerhalb der Bundesrepublik
Deutschland verkauft und ausgeliefert.

(8) Firma Fischräucherei Blockhaus oHG behält sich geringfügige Abweichung von Waren gegenüber Abbildungen
und Angaben aus den Angeboten aus produktionstechnischen Gründen vor. Dies gilt nur für solche
Änderung oder Abweichung, die unter Berücksichtigung der Interessen der Firma Fischräucherei Blockhaus oHG für
die Käufer zumutbar sind.

§ 3 Preise, Versandkosten, Umsatzsteuer und Zahlung
(1) Bei Bestellungen über den Onlineshop gelten die dort angegebenen Preise. Sämtliche Preise sind
Endpreise inklusive Umsatzsteuer.

(2) Die Versandkosten entnehmen Sie bitte den Versand- & Zahlungsinformationen.

(3) Die Belieferung der Kunden erfolgt nach dessen Wunsch gegen folgende Zahlungsmethoden:
a) Wählt der Kunde Vorkasse per Überweisung, so ist die Zahlung spätestens 7 Kalendertage nach
Vertragsschluss fällig.
b) Bei Lieferung auf Rechnung ist die Zahlung spätestens Kalendertage 14 nach Rechnungsstellung
fällig.
c) Erfolgt die Zahlung per Nachnahme, so ist der Kaufpreis zzgl. Versandkosten und
Nachnahmegebühren bei Anlieferung und Vorlage des Nachnahmescheins durch das beauftragte
Transportunternehmen fällig.

(4) Kommt ein Kunde mit seinen Zahlungsverpflichtungen in Verzug, so kann der Verkäufer
Schadensersatz nach den gesetzlichen Bestimmungen verlangen.

(5) Der Verkäufer stellt dem Kunden stets eine Rechnung aus, die ihm bei Lieferung der Ware
ausgehändigt wird oder sonst in Textform zugeht.

§ 4 Lieferung und Gefahrübergang
(1) Die bestellten Waren werden, sofern vertraglich nicht abweichend vereinbart, an die vom Kunden
angegebene Adresse geliefert. Die Lieferung erfolgt per DHL und UPS.

(2) Die Verfügbarkeit der einzelnen Waren ist in den Artikelbeschreibungen angegeben. Am Lager
vorhandene Ware versendet der Verkäufer, sofern nicht ausdrücklich abweichend vereinbart,
innerhalb von einem Werktag nach Zahlungseingang. Ist bei einem Verkauf über den Online-Shop die
Ware als nicht vorrätig gekennzeichnet, so bemüht sich der Verkäufer um eine schnellstmögliche
Lieferung. Angaben des Verkäufers zur Lieferfrist sind Zirka-Angaben, sofern nicht ausnahmsweise der Liefertermin vom Verkäufer verbindlich zugesagt wurde.

(3) Der Verkäufer behält sich vor, eine Teillieferung vorzunehmen, sofern dies für eine zügige
Abwicklung vorteilhaft erscheint und die Teillieferung für den Kunden nicht ausnahmsweise
unzumutbar ist. Durch Teillieferungen entstehende Mehrkosten werden dem Kunden nicht in
Rechnung gestellt.

(4) Der Verkäufer behält sich vor, sich von der Verpflichtung zur Erfüllung des Vertrages zu lösen,
wenn die Ware durch einen Lieferanten zum Tag der Auslieferung anzuliefern ist und die Anlieferung
ganz oder teilweise unterbleibt. Dieser Selbstbelieferungsvorbehalt gilt nur dann, wenn der Verkäufer
das Ausbleiben der Anlieferung nicht zu vertreten hat. Der Verkäufer hat das Ausbleiben der Leistung
nicht zu vertreten, soweit rechtzeitig mit dem Zulieferer ein sog. kongruentes Deckungsgeschäft zur
Erfüllung der Vertragspflichten abgeschlossen wurde. Wird die Ware nicht geliefert, wird der Verkäufer
den Kunden unverzüglich über diesen Umstand informieren und einen bereits gezahlten Kaufpreis
sowie Versandkosten erstatten. Die Lieferzeit verlängert sich angemessen bei die Lieferung beeinträchtigenden
Umständen durch höhere Gewalt. Der höheren Gewalt stehen gleich Streik, Aussperrung, behördliche Eingriffe,
Energie- und Rohstoffknappheit, unverschuldete Transportengpässe, unverschuldete Betriebsbehinderungen
zum Beispiel durch Feuer, Wasser und Maschinenschäden und alle sonstigen Behinderungen, die bei
objektiver Betrachtungsweise nicht von uns schuldhaft herbeigeführt worden sind. Beginn und Ende derartiger
Hindernisse werden wir Ihnen unverzüglich mitteilen. Dauert das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen
über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen nach den ursprünglich geltenden Lieferzeiten an, so sind Sie
zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche, insbesondere auf Schadensersatz, bestehen nicht.

(5) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit der
Übergabe auf den Kunden über. Ist der Kunde Unternehmer, so geht beim Versendungskauf die
Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware sowie die
Verzögerungsgefahr bereits mit Auslieferung der Ware an den Spediteur, den Frachtführer oder die
sonst zur Ausführung der Versendung bestimmte Person über.

§ 5 Zurückbehaltungsrecht
Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein
Gegenanspruch auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§ 6 Haftung für Sach- und Rechtsmängel
(1) Soweit Mängel vorliegen, stehen dem Kunden nach Maßgabe der folgenden Bestimmungen die
gesetzlichen Gewährleistungsrechte zu. Sind an dem Vertrag nur Kaufleute beteiligt, so gelten
ergänzend die §§ 377 ff. HGB.

(2) Schäden, die durch unsachgemäße Handlungen des Kunden bei Lagerung der Ware
hervorgerufen werden, begründen keinen Gewährleistungsanspruch gegen den Verkäufer.
Hinweise zur ordnungsgemäßen Behandlung kann der Kunde den Produktbeschreibungen
entnehmen.

(3) Liegen Mängel vor und wurden diese rechtzeitig geltend gemacht, ist der Verkäufer zur
Nacherfüllung berechtigt. Schlägt die Nacherfüllung fehl, ist der Kunde berechtigt, den Kaufpreis zu
mindern oder vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen gelten die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 7 Informationspflichten bei Transportschäden
Werden Waren mit offensichtlichen Schäden an der Verpackung oder am Inhalt angeliefert, so soll der
Kunde dies unbeschadet seiner Gewährleistungsrechte sofort beim Spediteur/Frachtdienst
reklamieren und unverzüglich durch eine E-Mail oder auf sonstige Weise (Fax/Post) mit dem
Verkäufer Kontakt aufnehmen, damit dieser etwaige Rechte gegenüber dem Spediteur/ Frachtdienst
wahren kann.

§ 8 Haftungsausschluss
(1) Außerhalb der Haftung für Sach- und Rechtsmängel haftet der Verkäufer unbeschränkt, soweit die
Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Er haftet auch für die leicht
fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten (Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des
Vertragszwecks gefährdet) sowie für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die
ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung
der Kunde regelmäßig vertraut. Für die leicht fahrlässige Verletzung anderer als der vorstehenden
Pflichten haftet der Verkäufer nicht.

(2) Die Haftungsbeschränkungen des vorstehenden Absatzes gelten nicht bei der Verletzung von
Leben, Körper und Gesundheit, für einen Mangel nach Übernahme einer Garantie für die
Beschaffenheit des Produktes und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem
Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(3) Ist die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt, so gilt dies ebenfalls für die
persönliche Haftung seiner Angestellten, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

§ 9 Datenschutz
Jeder Kunde ist über Art, Umfang, Ort und Zweck der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner
personenbezogenen Daten sowie über sein Widerspruchsrecht ausführlich unterrichtet worden (siehe
Allgemeine Datenschutzinformation).

Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung personenbezogener Daten gemäß den
allgemeinen Datenschutzinformation ausdrücklich zu. Ihm steht das Recht auf jederzeitigen Widerruf
der Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu.

§ 10 Haftungsausschluss für fremde Links
Sofern von dieser Website auf Seiten mit Links zu anderen Seiten im Internet verwiesen wird, erklärt
Fischräucherei Blockhaus oHG ausdrücklich, dass sie keine Verantwortung für die Gestaltung und die Inhalte der
verlinkten Seiten hat. Deshalb distanziert er sich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten Dritter auf
der Website www.fischraeucherei-blockhaus.de und machte diesen Inhalt ausdrücklich nicht zu eigen.

§ 11 Salvatorische Klausel
Sollte eine der Klauseln dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, berührt dies nicht
die Wirksamkeit der übrigen Klauseln. Anstelle der unwirksamen Klausel tritt eine Vereinbarung, die
der wesentlichen Idee der vertraglichen Regelung nahe kommt. Sollte dies nicht möglich sein, gelten
die gesetzlichen Regelungen.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Fischräucherei Blockhaus oHG
Oppeln 33a
21789 Wingst
Telefon: 04754 – 357
Telefax: 04754 – 831042
E-Mail: info@fischraeucherei-blockhaus.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurück erhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

- Ende der Widerrufsbelehrung-

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren, die nach
Kundenspezifikation angefertigt wurden oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse
zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind
oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

 

Zuletzt angesehen